Ein Wochenende am Meer

Bericht vom Laufwochende 2016 in St. Peter-Ording

Ende Oktober trafen wir uns wieder zum alljährlichen Laufwochenende unseres Lauftreffs, diesmal wieder in St. Peter-Ording. 34 Mitglieder freuten sich auf Sport, Spaß und Geselligkeit.

Laufwochenende2016 Gruppe klein

Nach dem Motto „alles kann, nichts muss“ hatten wir ein breit gefächertes Programm aufgestellt, an dem jeder ganz nach seinen Wünschen Aktivitäten mitmachen oder auch auslassen konnte.

Am Freitag war die individuelle Anreise. Die Zimmer standen ab 14:00 Uhr zur Verfügung und einige besonders eifrige Sport-KollegInnen absolvierten bereits gleich nach der Ankunft ihre ersten Laufkilometer.

Bis zum gemeinsamen Abendessen um 18:00 Uhr waren alle Mitglieder eingetroffen. Danach trafen wir uns im Gemeinschaftsraum, um bei allerlei Knabber- und Naschkram gemeinsam einen Film zu schauen: „Free to Run“. Es geht in dem Film um die Geschichte und Entwicklung des Laufens als Breitensport, um die Anerkennung öffentlicher Läufe und um die Akzeptanz der Teilnahme von Frauen an solchen Läufen.

Der Samstag begann um 07:00 Uhr mit dem freiwilligen Frühlauf. Nachdem wir ab 08:00 Uhr dann alle gemeinschaftlich unser Frühstück eingenommen hatten, trafen wir uns erneut im Gemeinschaftsraum zur Planung der Aktivitäten des Lauftreffs im kommenden Jahr. Diese Zeit nutzen wir auch, um auf das vergangene Jahr zurück zu blicken, Kritiken und Verbesserungsvorschläge festzuhalten und das neue Jahr mit all seinen Veranstaltungen zu planen sowie wo nötig Verantwortlichkeiten festzulegen.

Laufwochenende2016 Sportplatz klein

 

Um 11:00 Uhr trafen wir uns auf dem Sportplatz. Nach einigen Aufwärmübungen absolvierten wir mit Alexandra bei herrlich kalt-sonnig-trockenem Herbstwetter unser Lauf-ABC. Anschließend ging es zum Kräftigungstraining in die Halle. Doris hatte für jede Muskel- und Körperpartie entsprechende Übungen ausgesucht, die wir reihum absolvierten. Zwischendrin ein Laufspiel war ein kleines Highlight, bevor das Kräftigungstraining in die zweite Runde ging.

Es folgte etwas freie Zeit, die individuell zum Duschen, Ausruhen, oder für einen kleinen Mittagssnack genutzt werden konnte, bevor wir uns um 15:00 zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen (danke nochmal an die KuchenbäckerInnen) trafen. Anschließend stand Freizeit für alle auf dem Plan. Diese Zeit wurde von jedem unterschiedlich genutzt, für einen Besuch in der Sauna der Dünentherme oder für einen Spaziergang in die Stadt, zum Strand oder auf dem Deich.

Spätestens um 18:00 Uhr waren alle wieder zum gemeinsamen Abendessen zusammen. Im Anschluss trafen wir uns erneut im Gemeinschaftsraum, um bei Nasch- und Knabberkram, Gesellschaftsspielen und zu vorgerückter Stunde auch bei Musik und Tanz den Tag ausklingen zu lassen.

Am Sonntagmorgen waren doch tatsächlich zwei Läufer willens, den Tag noch vor dem Frühstück mit einem Frühlauf zu beginnen, schließlich wurde uns doch wegen der Zeitumstellung eine Stunde geschenkt.

Nach dem Frühstück um 08:00 Uhr mussten unsere Zimmer geräumt werden. Die Chance, dass alle beim Verstauen des Gepäcks in den Autos auf dem Parkplatz versammelt waren nutzten wir dann noch für ein abschließendes Gruppenfoto. Anschließend teilten wir uns für einen etwa zweistündigen Abschlusslauf in entsprechende Geschwindigkeits-Gruppen ein.

Gut, dass uns nach dem Lauf noch die Duschen in der Sporthalle zur Verfügung standen.

Zum Ausklang trafen sich etwa 20 von uns noch im nahe gelegenen Tönning im Restaurant „Zum goldenen Anker“zu einem gemeinsamen Abschluss-Mittagsessen, bevor alle die Heimreise antraten.

Auch von diesem Wochenende nehmen wir wieder tolle Eindrücke und natürlich die Vorfreude auf das Lauftreff-Wochenende 2017 mit.

Laufwochenende2016 Gruppe2 klein

J. Hellwig

 


Copyright © Lauftreff Wedel e.V. 2013. All Rights Reserved.